Download PDF
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Wusstest du eigentlich, das Spekulatius oftmals vegan sind? Das war uns jedenfalls nicht ganz so bewusst. Da ich aber keine Lust hatte, dafür noch einmal in die apokalyptischen Zustände der Läden so kurz vor den Feiertagen einzutauchen, habe ich mich dafür entschieden, meine veganen Spekulatius ganz einfach selbst zu machen. Und ich muss echt sagen: Das kann jeder! Und das hoffentlich auch hübscher als ich. Versuch’s doch einfach mal und zeig uns dein Ergebnis!

Zu Beginn muss ich sagen: Bei diesem Rezept habe ich mich stark von Cake Invasion inspirieren lassen und ich bin tatsächlich begeistert davon, dass das so gut geklappt hat. Man kennt das ja – so viele Rezepte, besonders im veganen Bereich, werden einfach nicht so, wie sie angeblich sein sollen. Hier war das anders! Es könnte eventuell sein, dass es manchen Zuckerliebhabern nicht süß genug ist, aber ich finde die Spekulatius so tatsächlich perfekt.

Zutaten für ein Blech Spekulatius

Vegane Spekulatius Rezept Briefkeks

  • 200 g Mehl
  • 100 g Pflanzenmargarine
    z.B. Alsan oder die blaue Deli Reform
  • 75 g Zucker
  • ¼ TL Salz
  • 1 EL Pflanzenmilch nach Belieben
    Ich habe hierfür zum Beispiel eine Hafermilch verwendet
  • 
2 EL Lebkuchengewürz

Zubereitung eines Blechs Spekulatius

  1. Gib alle Zutaten in eine Schüssel. Es bietet sich an, zunächst die trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Salz und Lebkuchengewürz zu vermengen und dann die Margarine und die Pflanzenmilch dazuzugeben.
  2. Knete alles gut mit den Händen durch – wahlweise kannst du natürlich auch ein Handrührgerät verwenden.
    Vegane Spekulatius Rezept Briefkeks
  3. Lasse den Teig für eine halbe Stunde mit einem Teller abgedeckt im Kühlschrank ruhen.
  4. Rolle den Teig auf einer bemehlten Oberfläche aus. 2-3 mm Dicke sind hierfür optimal.
  5. Betätige dich kreativ. Ob mit Plätzchenausstechern und -stempeln oder einfach nur mit einem Messer geschnitten – für die Form des Gebäcks sind dir keine Grenzen gesetzt.
  6. Lege die entstandenen Kunstwerke mit etwas Abstand auf ein Backblech mit Backpapier und lasse alles bei etwa 180°C Ober-/Unterhitze backen. Die Backzeit musst du selbst für dich herausfinden, bei mir hat’s zum Beispiel mal wieder viel langer als im Originalrezept gedauert. Fertig sind die Spekulatius, wenn sie eine angenehm braune Farbe angenommen haben.
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+
Christin von Briefkeks

Christin von Briefkeks

Social Media bei Briefkeks
Christin macht Social Media bei Briefkeks, ihre Leidenschaften sind Musikjournalismus, individuelle Selbstentfaltung und der vegane Lebensstil.
Christin von Briefkeks