Download PDF
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Ein absoluter Frühstücksklassiker ist zweifelsohne der Eiersalat. Dass der auch vegan geht, wollen wir mit diesem einfachen und schnellen Rezept beweisen. Wie, „veganer Eiersalat“ kann niemals wie das Original schmecken? Zeit für einen Gegenbeweis!

zutaten

Zutaten

  • 140 g Nudeln
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 4 EL (gehäuft) vegane Maynonnaise
  • 3 Gewürzgurken
  • 1 El Gewürzgurkensud
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Schwarzsalz Kala Namak
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Petersilie
  • etwas Schnittlauch
  • etwas Petersilie
  • etwas Wasser

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 10 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 10 Min.
Gesamtzeit: 20 Min.
menge

Menge

  • Ergibt ca. 4 Portionen

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • Einfach

Zubereitung

 

  1. Die Nudeln sehr weich kochen.
  2. Die Kichererbsen in eine große Schüssel geben und pürieren.
  3. Anschließend die gekochten Nudeln ebenfalls pürieren (Sowohl bei den Nudeln als auch bei den Kichererbsen können Stückchen unpüriert bleiben – das gibt dem ganzen Salat etwas mehr Biss!).
  4. Die Gewürzgurken würfeln und zur Nudel-Kichererbsen-Mischung geben.
  5. Nun die vegane Mayonnaise, den Senf und Gewürzgurkensud hinzugeben.
  6. Im Anschluss den gehackten Schnittlauch und die Petersilie unterrühren.
  7. Alles mit Kurkuma, Schwarzsalz und Zucker würzen.

Veganer Eiersalat erhält durch das Schwarzsalz seinen typischen Ei-Geschmack. Verwende etwas Wasser, bis der Salat die von dir gewünschte Cremigkeit erreicht hat.
Probier mal etwas Curry dazu – auch sehr lecker!
Guten Appetit

Veganer Eiersalat

Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Natalie von Briefkeks

Bloggerin bei Briefkeks
Natalie liebt es in der Backstube zu experimentieren und interessiert sich generell für ernährungswissenschaftliche Zusammenhänge. Hier auf dem Briefkeks-Blog möchte sie andere Backbegeisterte an ihren Rezepten und Ideen teilhaben lassen.

Letzte Artikel von Natalie von Briefkeks (Alle anzeigen)