Download PDF
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Aus dem Brauch des Fastenbrechens kaum wegzudenken ist wohl das Osterbrot. Wir zeigen euch, wie man ein traditionelles veganes Osterbrot zaubert.

zutaten

Zutaten

  • 450 g Weizenmehl
  • etwas Salz
  • 0,25 Liter Sojamilch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 50 g vegane Margarine
  • optional einige Rosinen oder anderes Trockenobst

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 1h 25 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 20 Min.
Gesamtzeit: 1h 45 Min.
menge

Menge

  • Ergibt ca. 12 Stück

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • Mittel

Zubereitung:

 

  1. Ähnlich wie beim Hefezopf zunächst die Hefe zubereiten, ich habe sie wieder einfach unter Mehl, Zucker und Salz gemischt.
  2. Die Sojamilch mit der Margarine erhitzen und zu der Mehlmischung geben.
  3. Den Teig kneten und optional einige Rosinen oder anderes Trockenobst (z.B. klein geschnittene getrocknete Pflaumen) untermischen.
  4. Den Teig 30 Minuten gehen lassen, nochmal kneten und weitere 15 Minuten an einen warmen Ort stellen.
  5. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Auf einem Backpapier den Teig in mehrere Teile formen.
  6. Ich habe vier Brote bzw. Brötchen zubereitet, man kann natürlich aber auch eine Kastenform o.Ä. verwenden und damit ein großes veganes Osterbrot backen.
  7. Ich überstreiche veganes Osterbrot vor dem Backen noch mit Sojamilch und bestreue es mit etwas Hagelzucker.
  8. Anschließend wird das vegane Osterbrot für ca. 20 Minuten im oberen Teil des Ofens backen.

 

Veganes Osterbrot
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+
Julian

Julian

Marketing bei Briefkeks
Julian arbeitet im Online-Marketing bei Briefkeks und liebt vegane Schokolade.

Gastartikel von Julian findet ihr bei veggie4life.
Julian

Letzte Artikel von Julian (Alle anzeigen)