Download PDF
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Bereits letzte Woche haben wir Dir schon unser Veganer Muttertag – Menü 1 präsentieren dürfen. Natürlich haben wir noch weitere tolle Ideen, wie ein Veganer Muttertag aussehen kann, für Dich gesammelt und stellen dir heute unser zweites Menü für einen veganen Muttertag vor. Such’ Dir einfach leckere Rezepte aus und überrasch’ deine Mama damit! Hier geht’s zum Menü 2:

Vegane Herz-Waffeln mit Obst

 

zutaten

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 50 g Stärke, z.B. Kartoffelstärke
  • 30 g Rohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Msp. Backpulver
  • 210 ml Hafermilch, alternativ Sojamilch oder Reis-Drink Vanille
  • 50 g Apfelmus
  • Margarine für das Waffeleisen
  • Obst nach Belieben

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 10 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 10 Min.
Gesamtzeit: 20 Min.
menge

Menge

  • Ergibt ca. 3 große Herz-Waffeln

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • Leicht

Zubereitung:

 

  1. Mehl, Stärke, Rohrzucker, Vanillezucker und Backpulver in einer Rührschüssel miteinander vermengen.
  2. Anschließend den Apfelmus und die Hafermilch vorsichtig hinzugeben und so lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. In der Zwischenzeit das Waffeleisen gut vorheizen und es mit Margarine einfetten.
  4. Den Teig im Anschluss portionsweise backen.
  5. Nach dem Backen die Herz-Waffeln leicht mit Puderzucker bestäuben und dazu frisches Obst (z.B. Himbeeren, Kiwi, Physalis) dekorativ auf einem Teller anrichten.

Tipp:

Wenn du mehr Waffeln benötigst, kannst du die Zutaten entsprechend für 6 Herz-Waffeln verdoppeln oder für 9 Herz-Waffeln verdreifachen.
Guten Appetit!

Veganer Muttertag

 

Vegane Spinat-Quiche mit Tomaten & Pinienkernen

 

zutaten

Zutaten

  • 350 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 125 g Margarine
  • 1/2 TL Salz
  • alternativ: fertiger Blätterteig bzw. Quicheteig (vegan)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Blattspinat (TK)
  • 400 g Seidentofu
  • 2 EL Speisestärke
  • 100 g Kirschtomaten
  • Pinienkerne
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer und Muskat

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 1h 10 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 30 Min.
Gesamtzeit: 1h 40 Min.
menge

Menge

  • Ergibt ca. 8 Portionen

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • Mittel

Zubereitung:

 

  1. Mehl, Wasser, Margarine und ½ TL Salz zu einem Mürbeteig verkneten. Abgedeckt (mit Frischhaltefolie) eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Alternativ fertigen Quicheteig bzw. Blätterteig verwenden.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein würfeln. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig andünsten.
  3. Anschließend den aufgetauten Blattspinat für 2-5 Minuten dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, danach vom Herd nehmen.
  4. Für die Füllung den Seidentofu mit 2 EL Olivenöl, 2 EL Stärkemehl, 1 TL Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat zu einer cremigen Masse pürieren.
  5. Im Anschluss den Spinat mit Zwiebeln und Knoblauch unter die cremige Füllung mischen.
  6. Eine Quicheform einfetten und mit dem ausgerollten Teig auslegen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen.
  7. Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in die Quiche-Füllung hineindrücken.
  8. Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Min. backen.
  9. Nach etwa 15 Min. Backzeit die Pinienkerne über die Quiche streuen.
  10. Die fertig gebackene Quiche herausnehmen und vor dem Servieren abkühlen lassen.

Veganer Muttertag

 

Vegane Himbeer-Herzen

 

zutaten

Zutaten

  • 1 Pkg. veganer Blätterteig
  • 1/2 Glas vegane Himbeermarmelade
  • 20 g Pistazien (gehackt)
  • alternativ: Mandeln oder Walnüsse

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 30 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 20 Min.
Gesamtzeit: 50 Min.
menge

Menge

  • Ergibt ca. 35 Stück

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • Leicht

Zubereitung:

 

  1. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und die Himbeermarmelade großzügig darauf verstreichen und die Hälfte der Pistazien darüber streuen.
  3. Den Teig von beiden Seiten einrollen, jeweils bis zur Mitte.
  4. Anschließend den Teig umdrehen, so dass die eingerollte Seite nach unten zeigt und auf der Arbeitsfläche liegt. Die glatte und flache Seite zeigt also nach oben.
  5. An der flachen Seite den Teig leicht zusammendrücken, damit die Herzform entsteht. Die Rolle für ca. 20 Min. ins Gefrierfach legen.
  6. Danach die Rolle aus dem Gefrierfach nehmen und ca. 1 cm breite Scheiben davon abschneiden. Diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit den restlichen Pistazien bestreuen.
  7. Die Himbeer-Herzen im Ofen dann bei 180 °C ca. 15 Min. backen. Darauf achten, dass sie von unten nicht schwarz werden.
  8. Nach dem Backen die Himbeer-Herzen aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.

Tipp:

Die Himbeer-Herzen können auch nach Belieben verziert werden, z.B. mit geschmolzener Zartbitterschokolade.
Guten Appetit!

Veganer Muttertag

Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+
Leona

Leona

Content Management bei Briefkeks
Leona ist zuständig für das Content Management bei Briefkeks. Sie liebt es zu backen, neue vegane Rezepte auszuprobieren und ist eine Schokoladenfanatikerin.

Ihre Interessen liegen im Bereich der veganen Ernährung und Lebensmittel.
Leona

Letzte Artikel von Leona (Alle anzeigen)