Download PDF
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Heute haben wir für Dich noch ein ganz besonders schönes und frühlingshaftes Rezept zum veganen Muttertag. Zwei kleine vegane Motiv-Törtchen sollen Dir und deiner Mama zum Muttertag den Frühling ins Haus bringen. Viel Spaß beim Backen!

zutaten

Zutaten Teig

  • 200 g glutenfreie Mehlmischung
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Mineralwasser
  • 1 EL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 EL Essig
  • 5 EL Öl
  • etwas gemahlene Vanilleschote

Zutaten Verzierung

  • Marmelade ohne Stückchen
  • etwas Puderzucker
  • veganer Rollfondant
  • vegane Lebensmittelfarbe (z.B. Biovegan Farbspaß)
  • Stempel für Motiv-Verzierungen

kochzeit

Zeit

Zubereitungszeit: 70 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 20 Min.
Gesamtzeit: 90 Min.
menge

Menge

  • Ergibt 2 kleine Törtchen

schwierig

Schwierigkeitsgrad

  • für Fortgeschrittene

Zubereitung Teig:

 

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao und Vanille in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
  3. Anschließend das Mineralwasser, Essig und Öl hinzufügen.
  4. Alle Zutaten mit dem Rührgerät einige Minuten verrühren.
  5. Den Kuchenteig in die gewünschte Kuchenform geben und den Kuchen ca. 20 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe!); ich habe eine Backform für kleine mehrstöckige Torten verwendet.
  6. Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen.

 

Zubereitung Verzierung:

 

  1. Die Marmelade erhitzen.
  2. Anschließend den Kuchen mit der flüssigen Marmelade dünn bepinseln.
  3. Den Rollfondant nach Packungsanleitung zubereiten und ausrollen.
  4. Im Anschluss den Rollfondant über den Kuchen legen und leicht andrücken.
  5. Nun den verbleibenden Fondant mit den gewünschten Farben einfärben.
  6. Daraus anschließend Motive nach Wunsch kreieren; ich habe Blüten- und Schmetterlingsstempel dafür verwendet.
  7. Den Puderzucker mit ein paar Tropfen Wasser zur einer Glasur vermengen.
  8. Und so die gestempelten Motive mit der Puderzuckerglasur auf der Torte anbringen.

 

PS: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Share on Facebook
Share on Twitter
Share on Google+
Share on LinkedIn
Pin to Pinterest
Share on StumbleUpon
+

Natalie von Briefkeks

Bloggerin bei Briefkeks
Natalie liebt es in der Backstube zu experimentieren und interessiert sich generell für ernährungswissenschaftliche Zusammenhänge. Hier auf dem Briefkeks-Blog möchte sie andere Backbegeisterte an ihren Rezepten und Ideen teilhaben lassen.

Letzte Artikel von Natalie von Briefkeks (Alle anzeigen)